Sommervortrag im Botanischen Garten

Am 21. August 2019 um 17.00 Uhr

Der Staudenknöterich (Fallopia, Reynoutria) ist ein ostasiatischer Neubürger, der mit zwei Arten in Kärnten vertreten ist, die miteinander Hybriden bilden. Als invasive Neophyten haben die Sippen des Staudenknöterichs einen sehr schlechten Ruf, obwohl sie ursprünglich auch als Zierpflanzen gehandelt wurden. Sie breiten sich rasant aus, bilden undurchdringliche Pflanzendecken und lassen sich kaum noch entfernen. So initiierte das Institut für Ökologie E.C.O. in Klagenfurt das Forschungsprojekt „Game of Clones – SchülerInnen modellieren die Ausbreitung und Bekämpfung des Staudenknöterichs“, welches vom Forschungsprogramm Sparkling Science des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) gefördert wird. DI Anneliese Fuchs (E.C.O. Institut für Ökologie) stellt die faszinierende Biologie des Staudenknöterichs näher vor und präsentiert aktuell die Ergebnisse des Forschungsprojekts „Game of Clones“.

Ort: Kärntner Botanikzentrum, Prof.-Dr.-Kahler-Platz 1, 9020 Klagenfurt am Wörthersee

Termine der nächsten Vorträge: 4. 9. ○ 18. 9.

EINTRITT FREI!
 
Informationen:
T +43 (0)50 536-30532